2 Top Ten Plätze für Österreichs Radteam

Veröffentlicht auf von Hubert Kehrer

 P1010615.JPG 
    2x Platz 9 für unsere Tiroler Radsportler

 

Erster Höhepunkt für die Radfahrer war heute das 20 km Rennen im Slottsskogsvallen - Park von Göteborg. Es war sicherlich eines der schwierigsten Rennen in der langen Geschichte der World Transplant Games. Zum einen war der Kurs enorm anspruchsvoll, zum anderen machte der Regen in der Nacht davor für extrem schwere Straßenverhältnisse, die vor allem bei den Abfahrten 10 Athleten zum Verhängnis wurden und sie mit eienm Sturz das Rennen beenden mussten. So fühlte sich jeder - gemäß dem Motto der Weltspiele - als Sieger, der das Ziel unfallfrei erreichte.
Umso höher ist die Leistung unserer beiden Tiroler Martin Krimbacher (Kirchberg) und Erich Sonnweber (Reutte) einzuschätzen, die ihre Rennen auf Platz 10 bzw.  Platz 9 beendeten.

Martin Krimbacher nach dem Zieleinlauf:
"Nach der Bronzemedaille bei den letzten Weltspielen in Australien habe ich natürlich mit einer Medaille spekuliert, aber es war heute einfach nicht mein Tag. Ich habe leider zu früh den Kontakt mit dem Spitzenfeld verloren und musste fast das ganze Rennen alleine fahren."

"Platz 9 ist ok für mich, wenn man bedenkt, dass mein Start aufgrund meiner großen Rückenprobleme vor einer Woche noch mehr als fraglich war", war Erich Sonnweber  mit dem Resultat zufrieden.

Am Dienstag steht mit dem Zeitrennen über 5km der nächste Radbewerb auf dem Programm.


hauer(OÖ)
  Unser Golfer Rudi Hauer (OÖ)

Golf Team - Bewerb mit Rudi Hauer

Ebenfalls im Einsatz war an diesem Tag der Oberösterreicher Rudi Hauer, der beim Golf Teambewerb gemeinsam mit einer Holländerin einen Platz im Mittelfeld belegte.

"Für mich war das ein gutes Training, um den Platz kennen zu lernen. Mein Hauptaugenmerk gilt natürlich dem Einzelbewerb am kommenden Dienstag", so Rudi Hauer, der für den GC Pfarrkirchen (OÖ) startet.

 

Veröffentlicht in Team Austria

Kommentiere diesen Post