Unser Obmann will hoch hinaus

Veröffentlicht auf von Hubert Kehrer

 Bild-2.JPG
  ATSF-Werbung der besonderen Art beim Gipfelkreuz des Großglockners

 

Noch 56 Tage bis zur Eröffnung der 18. World Transplant Games in Göteborg. Unser Team bereitet sich schon intensiv auf die Wettkämpfe vor. Jeder von uns möchte sich natürlich in Schweden in guter Form präsentieren. Der eine oder andere von uns träumt natürlich von einer WM-Medaille.

Allen voran ATSF-Obmann Martin Krimbacher. Am Ende der vielen Ausdauereinheiten auf dem Rad, bei Schitouren und im Fitness-Studio, steht zur Zeit ein Höhentraining der besonderen Art auf dem Trainingsplan. Vor einer Woche bezwang er bei herrlichen äußeren Bedingungen den Großglockner, Österreichs höchsten Berg. Diese Woche ist der Tiroler mit Bergfreunden in der Bergwelt des Berner Oberlandes in der Schweiz unterwegs. Die Hütten, Ausgangspunkt der Touren, liegen alle über 3000m. Mit dem Finsteraahorn (4.274m) wartet einer der höchsten Berge Europas auf das Team. Bleibt zu hoffen, dass das Wetter mitspielt und sie alle wieder gesund und gut trainiert zurück ins Tal kommen.

Veröffentlicht in Team Austria

Kommentiere diesen Post